Jetzt telefonisch buchen
und 5% Vorteil genießen.


0 26 55 / 94 13 90

 

Die Geschichte unserer Unterkunft in der Vulkaneifel

Wenn Sie heute im modern umgebauten Gasthof zum Bockshahn einkehren, befinden Sie sich in einer herrlichen Umgebung mit geschichtlicher Bedeutung. Alte Wegekreuze aus dem 16. und 17. Jahrhundert und ein hier durchführender römischer Verbindungsweg zwischen Trier und Köln (die Kohlenstraße) sind besondere Zeitzeugen! Tradition und Moderne mischen sich in unserer Unterkunft und machen den Aufenthalt für unsere Gäste zu einem wunderbaren Erlebnis mitten in der Vulkaneifel!

Die Geschichte unseres Hotels und Restaurants

Der 1904 erbaute Landgasthof hat eine abwechslungsreiche Entwicklung hinter sich.
1943 übernahm die Familie Schneider den Gasthof. Anfang der 60er Jahre wurde er (nach dem gleichklingenden Kinohit mit Liselotte Pulver) zum “Wirtshaus in Spessart” getauft. Seit April 2002 wird das Gasthaus und die Unterkunft für Gäste nun in der dritten Generation von der Familie wieder unter dem traditionellen Namen „Zum Bockshahn“ geführt, der sich am Namen eines nahegelegenen Bergs (643,7 Meter) orientiert.

Nach umfangreicher Renovierung und Aufstockung Anfang 2002 wurde der Bockshahn innerhalb von drei Monaten modernisiert und auf acht Zimmer und um eine Privatwohnung erweitert.

2010, nachdem die Kinder Florian & Teresa „groß“ waren, wurden aus der Privatwohnung nochmals fünf neue große Gästezimmer im modernen Landhausstil eingerichtet.

Seit 2015 unterstützt Teresa ihre Eltern im Betrieb. 2016 hat Sie erfolgreich ihr Fernstudium zur Hotelbetriebswirtin abgeschlossen.

Die neueste Erweiterung ist der Erholungsgarten „Hühnerhof“ mit einer gemütlichen Außensauna. Hier kann jeder die schöne Eifel in Ruhe genießen.

Bei Ihrem Besuch in der Vulkaneifel berät unser Team Sie gerne zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung! Auf unserer Webseite finden Sie Informationen rund um unser Hotel und unser Restaurant und zu Ideen für Ihren Urlaub in der Eifel.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wie Sie auf dem Foto sehen, hieß der Gasthof Anfang 1900 auch schon so.
Wie Sie auf dem Foto sehen, hieß der Gasthof Anfang 1900 auch schon so.